Feiertage Dänemark

In Dänemark verteilen sich gesetzliche Feiertage über das ganze Jahr. An diesen Tagen bleiben öffentliche Einrichtungen geschlossen und Geschäfte öffnen gar nicht oder mit eingeschränkten Ladenöffnungszeiten.

Feiertage Dänemark

Gesetzliche Feiertage in Dänemark
In Dänemark gibt es elf gesetzliche Feiertage, an denen die Geschäfte geschlossen bleiben. Mehrheitlich handelt es sich bei den arbeitsfreien Tagen um kirchliche Feiertage.

Darüber hinaus gibt es über das Jahr verteilt zahlreiche Festtage, deren Wurzeln in der Kultur des Volkes liegen.

Folgende gesetzliche Feiertage gibt es in Dänemark:

Neujahr – 1. Januar

Gründonnerstag – Donnerstag vor dem Osterfest

Karfreitag – Freitag vor dem Osterfest

Ostersonntag – Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond

Buß- und Bettag – vierter Freitag nach dem Ostersonntag

Christi Himmelfahrt – 39 Tage nach dem Ostersonntag

Pfingstsonntag – 49 Tage nach dem Ostersonntag

Pfingstmontag – 50 Tage nach dem Ostersonntag

1. Weihnachtsfeiertag – 25. Dezember

2. Weihnachtsfeiertag – 26. Dezember

Festtag mit Sonderstellung: Tag der dänischen Verfassung
Eine Sonderstellung unter den dänischen Feiertagen nimmt der "Tag der dänischen Verfassung" am 5. Juni ein. Der sogenannten Grundlovsdag ist der dänische Nationalfeiertag aber offiziell kein arbeitsfreier Tag. Er beruht auf einem historischen Ereignis aus dem Jahr 1849. Am 5. Juni dieses Jahres unterzeichnete der dänische König Frederik VII. die dänische Verfassung, die den Wechsel von einer absolutistischen Herrschaft zu einer konstitutionellen Monarchie einläutete. Bis zum Jahr 1975 wurde der Tag der dänischen Verfassung offiziell als halber Feiertag geführt und die Geschäfte und öffentlichen Einrichtungen blieben nachmittags geschlossen. Obwohl der 5. Juni offiziell kein arbeitsfreier Tag mehr ist, müssen Sie bei Behörden und Einzelhandelsgeschäften an diesem Tag mit eingeschränkten Öffnungszeiten rechnen. In der Gegenwart wird der 5. Juni zunehmend politisiert und die politischen Parteien Dänemarks halten am Grundlovsdag öffentliche Kundgebungen und Versammlungen ab.

Tag der Arbeit und Walpurgisnacht
Im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern ist der 1. Mai in Dänemark kein offizieller Feiertag. Dessen ungeachtet finden im ganzen Land Umzüge, Volksfeste und politische Kundgebungen statt. Am Vorabend des 1. Mai beginnt die sogenannte Walpurgisnacht. Gewidmet ist sie der Heiligen Walburga, die alten Überlieferungen zufolge die Menschen früher vor Hexerei und Zauberei beschützte. In zahlreichen Städten und Gemeinden Dänemarks wird zu diesem Anlass ein Maibaum aufgestellt und es werden Festfeuer entzündet.

Feiertage Dänemark

Waldemarstag am 15. Juni
Der Waldemarstag am 15. Juni ist zwar kein offizieller Feiertag, besitzt aber für die Identifikation der Dänen mit ihrer Kultur eine große Bedeutung. Gewidmet ist dieser Tag der dänischen Nationalflagge, die ein weißes Kreuz auf rotem Grund zeigt. Bezeichnet wird die Flagge in dem skandinavischen Land als Dannebrog. Alten Legenden zufolge fiel die dänische Nationalflagge im Jahr 1219 während einer Schlacht in Estland vom Himmel. Der dänische König Valdemar II. kämpfte dort gegen die heidnischen Wenden und konnte die Schlacht dank des Nationalbanners zu seinen Gunsten entscheiden. Im Jahr 1625 wurde die rote Flagge mit dem weißen Kreuz offiziell als dänisches Nationalbanner angenommen. Am Waldemarstag werden Gebäude und Straßen im ganzen Land mit der dänischen Fahne geschmückt und unzählige kleine Papierfähnchen werden verkauft. Bis 1948 war der Waldemarstag in Dänemark ein schulfreier Tag.

Feiertage Dänemark

Sankt-Hans-Aften: Sommersonnenwende in Dänemark
Alljährlich zur Zeit der Sommersonnenwende wird in Dänemark Sankt-Hans-Aften gefeiert. Wie in ganz Skandinavien wird am längsten Tag des Jahres der Sommer mit zahlreichen Festen begrüßt. An den Stränden und in den Parks werden große Feuer entzündet, an denen sich die Menschen treffen und Volkslieder singen. In vielen Städten und Dörfern werden Lampion- und Fackelumzüge organisiert. Die Feuer sollen nach alten Traditionen böse Kräfte fernhalten und Hexen vertreiben. Nicht nur für die Dänen, auch für Ferienhaus Urlauber ist Sankt-Hans-Aften ein faszinierendes Erlebnis. In der kürzesten Nacht des Jahres entsteht beim Schein des flackernden Feuers am Strand eine ganz besondere Stimmung.

Feiertage Dänemark

Lucia-Fest am 13. Dezember
Das Lucia-Fest wird in Dänemark immer am 13. Dezember gefeiert. Der vorweihnachtliche Brauch ist in allen Ländern Skandinaviens verbreitet und wird seit mehr als 300 Jahren gepflegt. Gewidmet ist dieser Tag der sogenannten "Königin des Lichts", die in den dunklen skandinavischen Wintermonaten Helligkeit und Freude in die Häuser zaubert.

Bereits am frühen Morgen des 13. Dezembers ziehen weiß gewandete Kindergruppen durch die Straßen und singen das Lucia-Lied. Allen voran schreitet die Lucia-Braut, die einen Kranz auf dem Kopf trägt. Die Kinder verteilen während des Umzugs Süßigkeiten und Gebäck.

Alle Ferienhäuser in Dänemark:

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie einmal in unseren Ferienhaus Katalog mit den vielfältigen Angeboten. Vielleicht ist Ihr persönliches Ferienhaus dabei.

Zum Ferienhaus in Dänemark >> Alle Ferienhäuser Dänemark

Ferienhäuser Dänemark

Ferienhäuser Dänemark
Zoos in Dänemark

Zoos in Dänemark
Schloss Egeskov

Schloss Egeskov
Ferienhäuser Meerblick

Ferienhäuser mit Meerblick

Zur Startseite: Ferienhaus Dänemark >>
Zur Übersicht: Ferienhäuser Dänemark >>
Zur Übersicht: Dänemark Urlaub >>
Zur Übersicht: Dänemark Informationen >>