FKK Dänemark

Anhänger des hüllenlosen Badevergnügens können das Nacktbaden in nahezu allen Urlaubsregionen des Landes genießen. FKK ist in Dänemark weit verbreitet und wird in der Öffentlichkeit als eine Form des Badetourismus akzeptiert.

FKK Dänemark

FKK in Dänemark: Verhaltenregeln an den Stränden
Nacktbaden und hüllenloses Sonnen ist in Dänemark grundsätzlich an allen Stränden der Nord- und Ostseeküste erlaubt. FKK-Anhänger sind lediglich dazu angehalten, sich an einige Verhaltensregeln zu halten, die den rücksichtsvollen Umgang mit anderen Badegästen betreffen. Dazu gehört, dass ein passender Abstand zu Badeurlaubern gehalten wird, die den Aufenthalt in der Textilzone bevorzugen. Im Gegenzug wird von den Urlaubern mit Badebekleidung erwartet, dass FKK-Strandurlauber respektiert und nicht durch anzügliche Blicke belästigt werden. Grundsätzlich nutzen FKK-Fans gemeinsam bestimmte Strandabschnitte. Anhänger der Freikörperkultur suchen derartige Strandzonen gezielt auf, um zusammen mit Gleichgesinnten das textilfreie Schwimmen im Meer und Sonnenbaden am Strand zu genießen. Einige Strände an der dänischen Küste sind als FKK-Strand gekennzeichnet, an anderen weisen Schilder darauf hin, dass es sich um einen ausgewiesenen Textilstrand handelt.

FKK Strände in Jütland
Jütland ist eine dänische Ferienregion, die mit dem europäischen Festland verbunden ist und eine lange Küste zur Nordsee und zur Ostsee besitzt. Im Norden Jütlands treffen die Wellen der Nord- und Ostsee aufeinander und zum Nacktbaden eignen sich die Strände Höjen und Damstederne bei Skagen. Beliebt bei Nacktbadern sind darüber hinaus die langen Stände zwischen Loekken und Hanstholm in der Jammerbucht. In Mitteljütland bietet der Sandstrand von Blavand beste Bedingungen für hüllenloses Badevergnügen. Der Ferienort liegt nördlich von Esbjerg an der Nordseeküste und ist ein touristisches Zentrum in der Region. An der Ostküste Jütlands finden Sie breite Sandstrände an der Ostsee. Auf der Halbinsel Djursland zieht sich auf einer Länge von mehreren Kilometern der Grenaa-Strand an der Küste entlang. In der weitläufigen Dünenlandschaft finden Sie jederzeit ein ruhiges Plätzchen, an dem Sie sich dem hüllenlosen Sonnenbad hingeben können.

FKK in Dänemark auf Bornholm
Die dänische Insel Bornholm gilt als Urlaubsparadies in der Ostsee. Während die Nordküste von steilen Klippen geprägt ist, ziehen sich an der Südküste puderzuckerweiche Sandstrände entlang. Wie überall in Dänemark ist das Nacktbaden überall erlaubt. Aus Rücksicht auf andere Badegäste empfiehlt es sich, einen weniger belebten Strandabschnitt aufzusuchen. Am Strand von Dueodde finden Sie auch im Juli und August jederzeit einen ruhigen Ort in den Dünen, wo Sie sich streifenfrei von der Sonne bräunen lassen können. Darüber hinaus bietet sich auch der Boderne-Strand auf Bornholm zum Nacktbaden an.

FKK Dänemark

FKK Dänemark - Strand von Römö
Foto: © VisitDenmark, Cees van Roeden

Hüllenloses Badevergnügen auf Römö
Römö ist die größte dänische Nordseeinsel und sie liegt vor der Küste Südjütlands im Meer. Auf Römö befindet sich der längste Sandstrand Skandinaviens. Er erstreckt sich auf einer Länge von mehr als 15 Kilometern an der Westküste der Insel und ist in mehrere Abschnitte unterteilt. In zahlreichen Badezonen am Sönderstrand und am Lakolk-Strand können Sie das textilfreie Badevergnügen in vollen Zügen genießen. An einigen Strandabschnitten wurden Parkzonen für Wohnmobile und Pkws eingerichtet und Sie können das Auto direkt am Strand parken. Meist müssen Sie nur wenige Schritte gehen, bis Sie die ersten FKK-Anhänger im weichen Sand erkennen. Die Nordseeinsel Römö liegt im Nationalpark Wattenmeer und die Gezeiten bestimmen das Tagesgeschehen. Baden ist nur bei Flut möglich, denn bei Ebbe zieht sich das Wasser bis zu einem Kilometer weit von der Küste zurück.

FKK an der dänischen Ostseeküste
Die dänische Ostseeküste ist ein wahres Strandparadies. Auf der Hauptinsel Seeland mit der Hauptstadt Kopenhagen laden vor allem an der West- und Nordküste zahlreiche Strandabschnitte zum Nacktbaden ein. Auf der Ostseeinsel Falster liegen südlich von Nyköbing die Strände von Tromnaes und Bötöskoven, die Gelegenheit zum hüllenlosen Sonnenbaden geben. Auf der Insel Lolland befindet sich mit dem Albuen Strand ein Badeparadies auf einer lang gestreckten Halbinsel im Westen. Die sieben Kilometer lange Landzunge ragt weit in die Ostsee hinaus. FKK-Fans treffen sich rund 800 Meter hinter der ersten Biegung an einem Strandabschnitt, der sich bis zum Leuchtturm Albuen Fyr erstreckt. Zahlreiche Ostseestrände laden darüber hinaus auf der zweitgrößten dänischen Insel Fünen zum hüllenlosen Badevergnügen ein. FKK-Anhänger treffen sich nördlich von Nyborg am Strand Teglvaerksskoven und am Böjden-Strand vor dem Naturisten-Campingplatz in der Nähe von Faaborg.

FKK in Dänemark ist in an allen öffentlichen Stränden erlaubt, sofern Rücksicht auf andere Badegäste genommen wird. Ein Ferienhaus am Strand ist das perfekte Urlaubsdomizil, wenn Sie das textilfreie Sonnenbaden und Schwimmen im Urlaub bevorzugen.

Alle Ferienhäuser in Dänemark:

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie einmal in unseren Ferienhaus Katalog mit den vielfältigen Angeboten. Vielleicht ist Ihr persönliches Ferienhaus dabei.

Zum Ferienhaus in Dänemark >> Alle Ferienhäuser Dänemark

Ferienhäuser Dänemark

Ferienhäuser Dänemark
Shopping in Dänemark

Shopping in Dänemark
Ferienhaus Westküste Jütland

Ferienhaus Westküste Jütland
Dänemark Urlaub

Dänemark Urlaub

Zur Startseite: Ferienhaus Dänemark >>
Zur Übersicht: Ferienhäuser Dänemark >>
Zur Übersicht: Dänemark Urlaub >>
Zur Übersicht: Dänemark Aktivitäten >>